Gemeines Fettkraut
Pinguicula vulgaris

Beschreibung

geschützt!
gehört zu den „fleischfressenden Pflanzen“
an den Blättern befinden sich viele klebrige Drüsenhaare, an denen kleine Insekten hängenbleiben; diese werden dann durch einen abgesonderten Verdauungssaft zersetzt und in Stickstoff umgewandelt, den die Pflanze zum Ueberleben braucht

Blüten: gespornte, violette Blüte

Blätter: fleischige, hellgrüne Blätter; meist 5 -10 in einer Rosetten am Boden liegend;
an der Oberfläche Drüsen mit Fangsekret und Verdauungsäften
Stängel: dünn, kahl, aufrecht und leicht gebogen

alle Pflanzenteile können arzneilich verwendet werden; enthalten ätherische Oele, Mineralstoffe, organische Säuren und Enzyme


Information

Name:
Pinguicula vulgaris
Volksmund:
Gemeines Fettkraut  Butterkraut  Blaues Fettkraut 

Blütezeit:
April bis August (je nach Standort)
Wuchshöhe:
5 bis 20 cm
Vorkommen:
europaweit; nasse saure Böden, hauptsächlich Hochmoore
Fundort:
Moorweg Krummenau, Wildhaus-Sommerigchopf

Datum:
24. Juni 2009
Link:
Gemeines Fettkraut auf Wikipedia.de

Fundort



© 2009—2017 alpenflora.ch